TKM Logo

News.

Flexibilität und Präzision.Der neue TKM Hochleistungsfräser.

Einzigartige Standzeiten. Dank austauschbarer Segmente.

Auf dem neu entwickelten TKM Frästeller mit geschraubten Segmenten, können wahlweise nachzuschleifende Segmente oder Einwegsegmente eingesetzt werden. Der Anwender kann flexibel die passenden Segmenttypen wählen, die für den praktischen Einsatz am sinnvollsten sind.

Engste Toleranzen für Ihre Frässtationen. Für höchste Präzision.
Auch beim Thema Instandhaltung und Reparatur bietet dieses neue System klare Vorteile. Verschlissene oder gebrochene Segmente können einfach gewechselt werden. Anders als bei gelöteten Frästellern, kann auf den aufwendigen Temperierprozess verzichtet werden.

Nachhaltig. Durch zeitlich unbegrenzte Nutzung.
Die Frästeller verbleiben beim Anwender und müssen nicht getempert werden. Bei Lötkonstruktionen werden die Segmente des Frästellers durch einen Servicepartner ausgetauscht. Dieses Bearbeitungsverfahren führt dazu, dass der Werkzeugkörper mehrfach unter Temperatur gesetzt wird. Das kann zu Beschädigungen führen. Notwendige Toleranzen werden nicht oder nur noch bedingt erreicht.

Vorteile

  • Geschraubte Segmente erhöhen die Anwenderflexibilität durch einfachen und schnellen Segmentwechsel
  • Universal- und Einwegsegmente auf gleichen Frässtellern einsetzbar
  • Zeitlich unbegrenzte Nutzung des Frästellers (kein Ersatzbedarf)
  • Buchrückenbearbeitung bis zu 80 mm
  • Buchblockstärke, durch spezielle HM-Segmente und Geometrien
  • HM-Universalsegmente für alle marktüblichen Klebebinder vereinfachen die Ersatzteilversorgung und Bevorratung
  • Optional. HM-Einwegsegmente, um Rüstzeiten zu reduzieren
  • Stark staubreduzierte Oberflächen erleichtern die weitere Rückenbearbeitung sowie das Aufbringung von Klebstoffen
  • Leichtes Absaugen der Papierschnitzel zur Weiterverwendung

GeschäftsbereichPapiererzeugung / Converting / Druckweiterverarbeitung